Monatsarchiv für Oktober 2009

Fastenwandern am Schwarzen Regen

Freitag, den 30. Oktober 2009

Zum Fastenwandern findet jeder ein Ziel, der das auch wirklich möchte. Der Bayrische Wald bietet hier viele Fleckchen Erde, die sich als Reise- und Wanderziel lohnen. Der schwarze Regen, der zwischen den Orten Zwiesel, Regen und Teisnach, weiter nach Viechtach und dann in Richtung Regensburg verläuft, ist ein Naturschauspiel, das die Entbehrungen des Fastens vergessen [...]

Fasten geht nur freiwillig

Mittwoch, den 28. Oktober 2009

Jemanden zum Fasten zu zwingen, macht nicht viel Sinn. Weder aus der Familie noch von ärztlicher Seite kann man einen Menschen dazu bewegen, etwas an seiner Lebenseinstellung, seiner Ernährung, seinem Gewicht zu verändern. Nicht nur das Fasten, sondern auch die Veränderung im Leben in Richtung Gesundheit und Fitness muss aus freiem Willen geschehen, denn sonst [...]

Ernährung während einer Chemotherapie

Montag, den 26. Oktober 2009

Die Ernährung ist ein wichtiges Thema, was nicht allen Menschen bewusst ist. Manche leben gedankenlos in den Tag hinein und scheren sich nicht drum, was mit ihrem Körper geschieht. Wenn dann eine schwere Erkrankung auftritt, fällt es vielen wie Schuppen von den Augen. „Hätte ich mich doch nur gesünder ernährt!“ So oder ähnlich klingt es [...]

Heilfasten: Die Chance für die Hobbys

Samstag, den 24. Oktober 2009

Das Heilfasten ist mit einer Zeit verbunden, in der man sich auf sein Leben, seine Interessen konzentrieren kann und soll. Nur dann ist es nämlich leicht, sich den Entbehrungen, dem Verzicht auf Essen und diesbezüglichem Genuss zu unterziehen, sich dem Kampf gegen den Appetit zu stellen. Auge in Auge mit dem inneren Schweinehund verbringt man [...]

Heilfasten und Sauna

Donnerstag, den 22. Oktober 2009

Das Heilfasten sollte man sich so angenehm wie möglich gestalten. Dabei darf man aber auch nicht aus den Augen verlieren, sich sehr bewusst seinem Körper und seiner Seele zu widmen. Einfach im normalen Alltag das Heilfasten praktizieren zu wollen, bringt bei Weitem nicht so viel, wie eine bewusst gesteckte Zeit, in der man wirklich vieles [...]